Stadtkind und die DelariBag#1 - eine Liebesgeschichte

Ich bin ja nicht so der Handtaschentyp.

Was ich Tag für Tag mit mir herumtrage, muss praktisch sein, und gut für meinen sowieso geplagten Rücken. Da fallen Umhängetaschen für längere Strecken schonmal entschieden aus.

 

Für meine Schulsachen hatte ich mir schon vor längerer Zeit eine große Umhängetasche genäht, aber für meinen Alltagskram fehlte mir einfach was. Der ewige Turnbeutel passt eben auch nicht zu allem.

 

Und dann kam der Probenähaufruf von Delari für die DelariBag#1 und ich war Knall auf Fall verliebt und habe mich beworben!

 

Stellt euch meine Freude vor, als Delari sich für mich entschied! <3
Ich habe sofort Material bestellt (man merkt, ich habe letztens ein Faible für Gold ^^) und habe die erste DelariBag noch am gleichen Tag genäht, an dem die Accesoires ankamen. Verwendet habe ich Canvas vom Stoffmarkt und Kunstleder aus dem Laden um die Ecke, und ich habe sie auch gleich in den Palmengarten Frankfurt ausgeführt. Die Kamera passt übrigens rein ;)

Leider bekam ich noch auf dem Weg in den Palmengarten von meinem liebsten Freund die Nachricht, dass sein bester Freund im Sterben lag - ich habs euch ja erzählt.

 

Am Wochenende habe ich mit ihm die Schätze aus der Wohnung unseres Freundes geborgen. Auf einem Regalbrett fand ich diesen Anstecker: einen Wal.

Unser Freund hatte ihn mit den Romanen von Douglas Adams verbunden, scheinbar liebte er die Szene mit dem Wal und dem Petunientopf genau so sehr wie ich :) Also kam der Wal an den Rucksack, und ich finde, er macht sich da sehr gut.

 

Nun wollte ich aber auch noch eine dunklere DelariBag. Dafür habe ich einen Canvas von Din.Din Handmade genommen und ihn mit schwarzem Kunstleder kombiniert. Das war ein Drama, ich sags euch! Kunstleder und Julchen (aka meine Nähma) werden einfach keine Freunde mehr, Teflonfuß hin oder her. Außerdem haben hier endlich meine kleinen Quasten aus dem Stoffladen ihre Bestimmung gefunden. Für den Reißverschluss in der Mitte habe ich selbst eine gebastelt - gar nicht so schwer!
Und wieder: Gold. Ich glaube, das hängt mit unseren Eheringen zusammen - seit ich weiß, wie hübsch Gold sein kann, will ich nicht mehr ohne <3

 

Aber zurück zum Thema:

I proudly present: DelariBag#1, Klappe die zweite:

Und für alle Skeptiker, die ein Problem mit so gut zugänglichen Öffnungen an Rucksäcken haben: unter der Klappe versteckt sich eine Sicherungsmöglichkeit und im Ebook ist beschrieben, wie man ein verstecktes Täschchen einnäht - wenn ein Taschendieb dann noch unbemerkt an eure Habe kommt, hat er sie auch verdient ;)

 

Den Schnitt bekommt ihr direkt bei Delari im Shop oder bei Dawanda. Und psssst: aktuell gibt es sogar noch Rabatt!

 

Es. Lohnt. Sich. So! Sehr!

Ich werde ganz sicher noch eine weitere nähen - ganz in schwarz, damit sie auch wirklich zu allem passt :)

 

Habt's schön!

 

Euer Stadtkind

*enthält Werbung*

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sandra (Donnerstag, 09 März 2017 19:29)

    Beide bags sind dir super gelungen, doch die zweite hat es mir dann richtig angetan. Es war eine tolle Truppe. I
    Viele liebe Grüße
    Sandra