Rosa? Echt jetzt?

Als ich neulich bei Lalillyherzileien über die Challenge von Tweed&Greet stolperte, war ich ja direkt Feuer und Flamme!

 

Bei #12coloursofhandmadefashion dreht sich alles um Farbe, und ich so:
"Nähen nach Farben? Nach Vorgabe? Neue Ufer ergründen? Hell, yeah! Bin dabei!"

Gut für mich: den Februar in beige habe ich verpasst - steht mir schlichtweg absolut nicht, ich hätte höchstens Camel vernäht, aber auch das kleidet mich leider nicht.
Blöd für mich: der Januar in grün ist auch vorbei. Aber ich dachte mir so:

Die Lieblingsfarbe und die Nicht-Lieblingsfarbe sind beide schon durch - also kann mir eigentlich nichts mehr passieren.

 

Denkste.

 

Denn der März ist Rosa. Und das steht mir leider auch nicht so sehr.
Der Grund für meine Pingeligkeit mit Farben liegt übrigens in meiner Hautfarbe, denn auch wenn man das auf meinen Bildern nicht so wahrnimmt, habe ich den typisch portugiesischen Olivteint von meinem Vater geerbt, und der verzeiht keine Ausrutscher bei Farben.

 

Und dann fiel mir ein: Pink und alle Abstufungen sind ja auch irgendwie rosa! Und da kann ich mitmachen, auch wenn es mich durchaus immer noch Mut kostet, so "laute Farben" zu tragen - ihr wisst ja, ich liebe schwarz und monochrome Outfits ;)

 

Also, es geht los: ich zeige euch die zwei "rosasten" Teile, die mein Stoffschrank hergegeben hat, beide aus Probenähen bei tollen Designerinnen.

Nummer eins ist die Gloria von Milchmonster.

Schöner Schnitt, wenn auch sehr busenlastig - daran musste ich mich mit meiner großen Oberweite erst mal gewöhnen, aber eigentlich finde ich es doch ganz sexy.

 

Der Stoff sprang mich im Laden regelrecht an, weil er eben nicht dieses blaulastige Pink hat, sondern eher warm wirkt, und das mag ich sehr! Dazu trage ich LaJezara von Schnittgeflüster - auch ein all time favorite <3 sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

 

Mein Mann schaute mich ziemlich irritiert an, denn so bunt kennt er mich überhaupt nicht, aber er musste dann auch zugeben, dass es doch ganz gut aussieht. Zögerlich, natürlich.

 

Damit war der Farbdamm dann gebrochen, ich hatte Lust auf mehr und bestellte mir einen Stoff, der farblich irgendwo zwischen Koralle und Pink liegt. Er kam an und beim Öffnen des Päckchens war ich regelrecht geblendet! Er leuchtete praktisch!


Das war mir dann doch zu viel des Guten, und er blieb eine Weile im Schrank liegen.
Aber dann kam Moira Lita mit einem Oversizeshirt um die Ecke und ich wusste: wenn, dann richtig! Nicht nur großflächig, nein, auch insgesamt groß, das war die richtige Bühne für meinen Stoff!

Heraus kam dann dieses Shirt, und in Kombi mit Jeans und schwarzer Kunstlederjacke finde ich es absolut großartig!

Irgendwer in der Probenähgruppe nannte mich ein "BonBon", als ich ein Spiegelselfie postete :D so wurde ich auch noch nicht genannt, aber ich mags :D

 

Tatsächlich kommt die Farbe auf den Bildern nicht richtig rüber und kippt ins Rot - das liegt wohl an Männes Kamera, sagt er. Wurde auch beim Selfieshooting vor meinem Multifunktionsvorhang nicht besser, aber ich schwöre euch, es ist Koralle mit ordentlich Schwung zum Pink!

Ich finds hübsch, wenn auch immer noch sehr, sehr ungewohnt.

Zuletzt bin ich noch auf die Suche nach mehr Pink gegangen - in der Wohnung, im Auto und auf dem Rechner, und was ich so gefunden habe, erzähle ich euch jetzt - es war auf jeden Fall viel mehr pink und rosa, als ich erwartet hatte!

 

Erstaunlich viele rosa Garne.

Livia, eine neue Methode gegen Menstruationsschmerzen - I'll keep you informed!

Altrosa Spitze für Lingerie - leider am Ende verschnitten weil nicht auf den Fadenlauf geachtet - grrr.

Eine Orchidee im Palmengarten.

Ein Bild von unserer Hochzeit und der tollen pinken Leinenbluse meiner Mutter - und in meinem Wald-und-Wiesen-Brautstrauß war auch viel pink drin.

Mein Schutzengelchen im Auto - fährt mit, seit ich vor 1000 Jahren meinen Führerschein gemacht habe - und meinen grünen Treecup von No Waste mit pinkem Deckel.

Pinke Buchrücken von damals heiß geliebten, englischen Jugendbüchern.

Und Nessie - hat mir mein Mann letztes Jahr geschenkt, weil ich beim Anblick der Kelle im Internet verzückt zu quietschen angefangen hatte <3

 

So. Genug gequatscht! Ich hoffe, ich konnte euch zu mehr pink und rosa inspirieren, und vielleicht ist ja noch jemand bei #12coloursofhandmadefashion dabei?

Euer (heute sehr pinkes) Stadtkind

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lisa (Dienstag, 28 März 2017 15:31)

    Ich bin mein rosa auch noch schuldig- ich hoffe es kommt morgen � Deine Pinke Lösung find ich super, die Farbe kannst du sehr gut tragen!

  • #2

    Stadtkind (Dienstag, 28 März 2017 15:49)

    Danke dir :)
    Ja, ich hab das jetzt schon einige male gehört, hadere aber immer noch etwas damit *lach* ist einfach ungewohnt. Aber genau dafür ist die Challenge ja gut, gell? ^^