Allein daheim

Donnerstage mag ich eigentlich total gern - immerhin ist der Donnerstag schon sehr nah am Freitag dran, und seid ich nicht mehr in der Pflege arbeite, sind Wochenenden auch richtige Wochenenden und der Freitag quasi ein kleiner Feiertag für mich.

 

Aber wenn Männe mal wieder unterwegs ist, mag ich den Donnerstag am wenigsten von allen Wochentagen.
Zur Erklärung: mein Mann ist jobmäßig viel unterwegs und es kommt durchaus hin und wieder vor, dass er die ganze Woche nicht heimkommt.

 

Montag und Dienstag gehen noch ganz gut - da erledige ich meistens unheimlich viel Kram wie meinen Schrank auszumisten oder, aktuell, für die Prüfung zu lernen.

Am Mittwoch genieße ich dann die Tatsache, dass mein Tag, von der Schule abgesehen, total unstrukturiert ist, lege mich nachmittags eine Weile auf die Couch und setze mich um 21 Uhr nochmal an die Nähmaschine. Wenn Männe da ist, liege ich da schon lang mit ihm auf der Couch und knuffel, aber es ist auch irgendwie cool, sich zwischendurch wieder wie in seiner Singlewohnung zu fühlen.

Aber Donnerstage sind irgendwie immer doof.
Donnerstags weiß ich, dass mein Mann morgen wieder kommt, aber eben nicht heute. Und dabei wäre heute doch viel schöner.
Donnerstags kann ich so richtig miese Laune entwickeln und fühle mich dann schrecklich einsam. Und wenn die Katze auch noch zickig ist (wie heute), dann muckel ich mich einfach auf der Couch in mein Kissennest, schalte auf Deluxe Music um und lese.

Heute ist so ein Donnerstag, der mich einfach nervt, und nachdem weder nähen noch lesen gegen diese Laune wirklich geholfen hat, habe ich mal ein bisschen meinen Laptop aufgeräumt und bin dabei auf Bilder gestoßen, die Männe im letzten Jahr von mir gemacht hat.

Eigentlich wollten wir nur seine Lichtanlage testen, aber es kamen richtig tolle Bilder dabei raus.

Ich freu mich jedes Mal wieder, was wir, die wir so unterschiedliche Menschen sind, zusammen für wunderbare Dinge schaffen können. Nahezu jedes Mal, wenn ich vor seiner Kamera stehe, kommen Bilder dabei raus, die ich wirklich, wirklich gern mag.
Ich mag es sehr, dass ich nicht allzu viel quatschen muss, um ihm zu erklären, wie ich mir das Bild vorstelle, und er dann meine Idee mit seinem technischen Know-How zusammenbringt, um das Bild zu schaffen, das ich wollte.

 

Und weil das meine Laune durchaus aufgehellt hat, teile ich die Bilder mit euch :)

So. Ich für meinen Teil mach mir jetzt ein leckeres Weizenbier auf, schnappe mir die alte Fellzicke aka. Katze und widme mich wieder meinem Buch.
Und morgen ist Männe wieder da und lädt meine leeren Knuffel-Akkus mit einer seiner bärigen Umarmungen wieder auf. Hach. Liebe Liebe Liebe <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 0