Lady in red

"Rot trage ich einfach nicht gern"

...habe ich sicher schon 1000 mal gesagt.
Und ja, tatsächlich habe ich in den vergangenen 15 Jahren maximal 5 rote Kleidungsstücke besessen. Im Mittelalter durfe es mal rostrot sein, aber mehr auch nicht. Signalrot? No way.
Ich weiß nicht, warum, aber rot macht mich einfach nicht an. Eigentlich.

Aber als die bestellte Viskose für meine dritte Irene ankam, war sie nicht senfgelb, wie erwartet, nein, es war mehr Cappuchino. Beige. Omafarben mit weißen Punkten. Ging einfach gar nicht.

Und dann kam mir das Kleid von Frollein Nine in den Kopf - sie hatte sich eine Irene aus roten Musslin genäht - und ich dachte: "warum eigentlich nicht rot?".

Gedacht, getan, ab zur Drogerie, rote Textilfarbe ins Körbchen, alles in die WaMa, und was soll ich sagen? Ich liebe die Farbe!

Ein paar Tage später kam ich dann auch dazu, das Kleid zu knipsen - mit Stativ und Funkauslöser - und ich hatte es auch schon ein paar mal an.
Bei dieser Version habe ich das Oberteil auf dem Mittelweg zwischen normaler und Umstandslänge gekürzt, weil ich eine sehr hohe Taille habe, die Umstandsvariante aber zu kurz für meine Oberweite gewesen wäre.
Den Rock habe ich wieder in Falten gelegt und die Ärmel pi mal Daumen gekürzt.
So ist Irene perfekt für meinen Sommer, und es werden sicherlich weitere folgen.

 

Wer nun auch eine solche Irene braucht:

Schnitt Irene von Lotte&Ludwig, Stoff ist eine wundervolle Viskose von Alles-für-Selbermacher, und in meinem Fall: plus Textilfarbe von Dylon in Tulip Red :)

und der rest?

Naja, ich kann es nicht verheimlichen: ich kann nix wegschmeissen. Das scheint ein Erbe meines schwäbischen Viertels zu sein. Entweder ich "verwurste" es, oder ich verschenke oder spende Sachen.
Aber die Viskose in diesem grandiosen Rot konnte ich nicht aus der Hand geben, und so gab's eine Bluse aus dem Probenähen zur Blusenliebe von Fina's Ideen.
Fina ist übrigens um drei Ecken "schuld" daran, dass es diesen Blog überhaupt gibt - sie suchte vor einigen Monaten ganz kurzfristig eine Gast-Autorin für ihren Blog, und als ich mir innerhalb von knapp 2 Stunden einen Beitrag zu meinen Lieblingsschnitten aus den Fingern saugte merkte ich, wie gern ich schreibe. Also entstand Stadt, Land, Herz.
Außerdem war Fina die erste, die mich in ihr Stammnäher-Team eingeladen hat, und das hat mich unglaublich gefreut.
So, zurück zum genähten. Blusenliebe funktioniert mit echter, geschummelter oder auch ohne Knopfleiste, mit langen, 3/4 oder kurzen Ärmeln und durch die Raffungen vorn und hinten ist die Bluse luftig und leicht. Mag ich! Aber seht selbst:

Und bevor jemand fragt: das an meinem Arm ist ein Tattoo, keine Verbrennung ;)
Das muss und soll so aussehen *g*

So - jetzt wünsche ich euch einen schönen Abend und genieße gleich Spaghetti à la Bolognese mit ROTwein ^^

Habt's schön!

Euer Stadtkind

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    zobacz (Montag, 04 September 2017 14:22)

    watykanolog

  • #2

    czytaj dalej (Dienstag, 05 September 2017 20:43)

    smrodliwość

  • #3

    zobacz kobietę (Freitag, 08 September 2017 20:24)

    Kominek

  • #4

    portal erotyczny (Samstag, 09 September 2017 10:56)

    nieokapywanie

  • #5

    sex randki (Samstag, 09 September 2017 13:05)

    mandaizm

  • #6

    pewna wróżka (Donnerstag, 14 September 2017 13:37)

    odrysowywać

  • #7

    zobacz kobietę (Donnerstag, 14 September 2017 13:41)

    minidysk

  • #8

    seks telefon (Montag, 02 Oktober 2017 11:36)

    pokrapiając