Love your body!

Erinnert ihr euch noch an meinen Blog über meine wunderbaren Vorsätze?
Bis jetzt klappt das ganz gut - ich frühstücke, achte darauf, was und wie viel ich esse und gehe regelmäßig, wenn auch nicht so oft, wie ich vorhatte, zum Sport.
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich muss mich immer ein bisschen motivieren. Ich brauche einen Anstoß, etwas, worüber ich mich freue, um meinen dicken Po von der Couch zu heben und zum Sport zu gehen.
Das kann sein, dass ich mir vor dem Sport schon einen leckeren Salat vorbereite, auf den ich mich dann freuen kann, oder auch, mir knallbunte Sportklamotten zu kaufen, die meine Laune beim Schwitzen erheblich heben. Übrigens steht "Sportswear nähen" auf meiner To-Sew-Liste - so bunt, wie möglich!
Meine aktuelle Motivation ist aber diese Tasche.

Der Schnitt stammt aus der Feder von Kind vom Deich, und kaum zu glauben, aber: es ist ihr erster Schnitt, den sie herausbringt!
Ich durfte den Schnitt probenähen und habe ein Tutorial für seitliche Reißverschlusstaschen für euch geschrieben - warum ich die brauche, seht ihr später.
Ich habe die große Version genäht, und da passt problemlos alles rein, was ich brauche:
Schuhe, Sportklamotten, drei Handtücher, Trinkflasche, Shampoo und Duschgel - und für den Kleinkram gibts die Seitentaschen und eine Reißverschlusstasche außen, die man natürlich auch innen nähen kann. Im Ebook enthalten ist auch eine kleine Version, die für Kids genäht werden kann, oder auch als Handtasche funktioniert!

Den Plot habe ich übrigens selbst gebastelt.
Irgendwie ist er selbstredend und steht für das, was ich mir wünsche: dass wir alle unseren Körper so lieben können, wie er ist, auch wenn er nicht dem gängigen Ideal oder auch der eigenen Vorstellung entspricht.
Ich arbeite für mich persönlich aktuell daran, meinen Körper zu lieben, aber ihn in seinen aktuellen Maßen nicht einfach hinzunehmen. Gar nicht so einfach, sag ich euch!

So, und warum brauche ich jetzt seitliche Reißverschlusstaschen?
Na, weil ich meine Sporttasche immer über dem Rücken trage. Das ist meinem kaputten Rücken zu verdanken, denn einseitiges Gewicht macht mich völlig fertig, während ich auf dem Rücken gefühlt eine halbe Kuh tragen könnte.
Und da ich meinen Kleinkram wie Handy, Kopfhörer und den Schlüssel für meinen Spind gern greifbar habe, mir aber alles rausfallen würde, brauche ich die Reißverschlüsse :)

Aktuell weiß ich noch nicht, wie ich euch das Tutorial zur Verfügung stellen kann - im Zweifel könnt ihr mich einfach über Stadtkind anschreiben :)

So, jetzt die harten Fakten:
Ihr bekommt das Ebook im DaWanda Shop von Kind vom Deich  (übrigens noch bis zum 30.5. 0:00 zum Einführungspreis von 2,99€) und mit enthalten sind Anleitungen für eine Schuh- und eine Flaschentasche.
Meine Tasche ist aus Softshell vom Stoffmarkt und innen mit Baumwolle gefüttert, die ich mit H250 verstärkt habe - der Softshell hat den Vorteil, dass er von allein einen gewissen Stand mitbringt und zumindest gegen Feuchtigkeit schützt - so kann meine Sportsbag auch mal mit ins Schwimmbad.
Es wurden im Probenähen Taschen aus allen möglichen Materialien genäht - sogar eine Tasche aus IKEA-Taschen war dabei!
Schaut einfach mal ins Album bei Kind vom Deich - da sind großartige Taschen dabei!

Habt einen schönen, sonnigen Sonntag!
Ich kuriere meinen Tanz-Muskelkater aus - wir waren nämlich bis 5 Uhr morgens unterwegs :D gilt das auch als Sport?

Alles Liebe, das Stadtkind

*enthält Werbung*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0